Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Dienstag, 8. Januar 2019, 21:00 Uhr

La mariée était en noir (Die Braut trug Schwarz)

Jeanne Moreau

 

 

La mariée était en noir (Die Braut trug Schwarz)

Frankreich 1968 | R: François Truffaut | B: François Truffaut, Jean-Louis Richard, nach dem Roman von William Irish | K: Raoul Coutard | M: Bernard Herrmann | D: Jeanne Moreau, Jean-Claude Brialy, Michel Bouquet, Charles Denner, Claude Rich, Michel Lonsdale | 107 min | OmeU | Nachdem ihr Bräutigam ums Leben kam, macht sich Julie auf die Suche nach den Tätern. »Julie Kohler (la colère: der Zorn) ist keine Liebes-, sondern eine Rachegöttin. Bruchstückweise, vor und zwischen ihren tödlichen Anschlägen, erfährt der Zuschauer: dass sie Witwe ist; dass sie ihren Mann am Hochzeitsmorgen, vor der Kirche, durch einen Schuss aus dem Fenster eines gegenüberliegenden Hauses verloren hat; dass die Täter fünf Junggesellen waren, die mit der Waffe spielten, aus der der tödliche Schuss sich löste. Julie hat ihren Mann abgöttisch geliebt: ›Alle jungen Mädchen warten auf den Märchenprinzen, aber ich erwartete niemanden, denn solange ich lebte, kannte ich David.‹ Sie hat nie gelernt, zwischen Märchen und Leben, Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden. Sie interessiert sich nicht für Gründe, deshalb ist auch ihre Rache maßlos. Jeanne Moreau, so gut wie lange nicht mehr.« (Enno Patalas)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen