Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Samstag, 20. Juli 2019, 21:00 Uhr

Jeder für sich und Gott gegen alle

Enno Patalas

 

 

Jeder für sich und Gott gegen alle

BRD 1974 | R+B: Werner Herzog | K: Jörg Schmidt-Reitwein | D: Bruno S., Walter Ladengast, Brigitte Mira, Willy Semmelrogge, Enno Patalas, Henry van Lyck, Volker Prechtel, Alfred Edel | 110 min | »Die Geschichte des Kaspar Hauser als die Passion eines Misshandelten, dessen eigene Logik und spontane Menschlichkeit die affige Biedermeiergesellschaft als roh, inhuman, deformiert bloßstellt. Was an dem Film besticht: die sorgfältige Ausstattung, die von Klaus Wyborny gefilmten irisierenden Traumsequenzen, Herzogs subtile Regie, poetische Einfälle, visionäre Landschaften. Ein Film, der sich nur in seinen Bildern erschließt.« (Wolf Donner) Enno Patalas ist in einer prägnanten Nebenrolle als Pastor Fuhrmann zu sehen. »Patalas mochte ich immer. Ich habe ihm immer gesagt: ›Enno, hören Sie...‹ – wir waren per Sie – ›Hören Sie, Sie müssen unbedingt Darsteller sein! Sie haben so ein außergewöhnliches Gesicht, und so eine außergewöhnliche...‹ Der hatte ja so eine große innere Lebendigkeit. Auch wenn er still nur dasaß, dachte man: In dem arbeitet ein Uhrwerk an Möglichkeiten und Ideen, an Neugier und an sonst was. Der war jemand, dem man es auf drei Kilometer Entfernung angesehen hat: Der ist auch gut auf einer Leinwand.« (Werner Herzog)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen