Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Samstag, 24. Februar 2018, 21:00 Uhr

Fahrenheit 9
11

American Politics

 

Fahrenheit 9/11

USA 2004 | R+B: Michael Moore | M: Jeff Gibbs | 122 min | OmU | Moore hat für seinen Anti-Bush-Film nicht viel selbst recherchiert, sondern vor allem auf vorhandenes Material und vorhandene Erkenntnisse zurückgegriffen. Sein furioser Zusammenschnitt aus Nachrichten- und Spielfilmschnipseln, Straßeninterviews und Offkommentar, den von Zeit zu Zeit ein ironisch eingespielter Songtext weiterführt, läuft auf eine Hauptthese hinaus, die er so effektvoll darbietet, dass man sie mit diesem Film für erwiesen hält: George W. Bush macht keine gute Figur als Präsident. In Zeiten der Mediendemokratie ist das kein unerheblicher Vorwurf, wenn sich auch gegen Bush bessere Argumente ins Feld führen lassen, als dass er geschminkt werden muss, bevor er vor die Fernsehkameras tritt – und in der Maske dementsprechend doof aussieht. Moores Film wäre in der Tat nur billige Polemik, wenn er es bei solchen Bildern beließe. Aber die Spannung seiner Traktate bestand schon immer darin, dass auf einige schlechte ganz unverhofft ein paar wirklich gute Argumente folgen. (Barbara Schweizerhof)

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen