Alle Veranstaltungen

Mittwoch, 12. September 2018, 16:00 Uhr

Erbstücke und Familiengeschichten unter der Lupe

Vertrauliche Einzelgespräche mit Dr. Carolin Lange

 

 


Zahllose Gegenstände aus jüdischen Haushalten fanden während der Zeit des Nationalsozialismus ihren Weg in nichtjüdische Familien. Häufig sind die Gegenstände mit einer Erzählung verbunden und werden so weitergereicht.

Dr. Carolin Lange, Provenienzforscherin an der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, sucht Ihre Geschichten zu Ihren „Familienerbstücken“. Berichten Sie ihr davon - im vertraulichen Gespräch in der Ausstellung „Erwerbungen des Münchner Stadtmuseums im Nationalsozialismus“.

Die Ausstellung „‚Ehem. jüdischer Besitz’ – Erwerbungen des Münchner Stadtmuseums im Nationalsozialismus” ist an diesem Abend bis 20.00 Uhr geöffnet.

Bitte beachten Sie: Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um keine Führung durch die Ausstellung, sondern um Einzelgespräche mit Dr. Carolin Lange für die keine Anmeldung erforderlich ist.

Dauer: 16:00 bis 20:Uhr
Eintritt: 7 €, erm. 3,50 €
Abendticket ab 18.00 Uhr (inkl. Ausstellung und Programm): 3,50 €

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen