Sonderausstellungen
Archiv


11. Dezember 2015 – 14. Februar 2016

Forum 038: Jessica Zaydan – Never Break Your Heart

Die Forums-Ausstellung „Never Break Your Heart“ zeigt die Auseinandersetzung der Fotokünstlerin Jessica Zaydan mit ihrer Vergangenheit als Fan der Backstreet Boys, der erfolgreichsten Boygroup der Welt.
...mehr

14. Oktober 2015 – 10. Januar 2016

FotoDoks 2015: Past is Now

Gemeinsam mit der Partnerregion Ex-Jugoslawien reflektiert FotoDoks den Status Quo und das Potential des Gestern im Heute. Sowohl in die Geschichte Ex-Jugoslawiens, als auch Deutschlands ist die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit eingeschrieben: Vor 20 Jahren hat das Friedensabkommen von Dayton den Krieg in Bosnien und Herzegowina beendet . Während hier Ländergrenzen neu gezogen wurden, hat man in Deutschland mit der Wiedervereinigung vor 25 Jahren eine Grenze aufgehoben. Diese beiden Wendepunkte geben Anlass, um sowohl über sich verändernde Territorien, Nachbarschaften und Identitäten als auch über Zeit, individuelle Erzählungen und kollektive Geschichte nachzudenken.
...mehr

14. – 25. Oktober 2015

"Heureuses Lueurs – Allusions d'optique" / Glückliche Lichter – Optische Andeutungen

Während des Internationalen Figurentheaterfestivals „große KLEINE Welt“ ist die erstaunliche Objekt- und Licht-Installation „Heureuses lueurs – Allusions d'optique“ (Glückliche Lichter – Optische Andeutungen) des französischen Künstlers Flop Lefebvre im Münchner Stadtmuseum zu besichtigen. Mit skurrilen und zerbrechlich scheinenden Konstruktionen aus ganz alltäglichen Gegenständen entstehen und zergehen wie von Zauberhand verblüffende Bilder aus Licht und Schatten.
...mehr

25. September 2015 – 29. Mai 2016 – verlängert bis 19. Juni 2016

Gretchen mag's mondän – Damenmode der 1930er Jahre

Die Damenmode der Dreißigerjahre war international gesehen eine Bekleidungslinie, in der Glamour und Mondänität mit Sportlichkeit und Lässigkeit einhergingen. Auch das Klischee vom blonden strammen Uniform-Mädel oder der biederen Soldaten-Mutter kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Frauen im Dritten Reich sehr wohl an Schminke, Mode und Zigaretten interessiert waren.
...mehr

18. September 2015 – 22. November 2015

FORUM 037: Marc Beckmann – Die Jahrestage

Die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, der Prager Frühling, der D-Day in der Normandie, das Massaker von Srebrenica sind nur einige historische Ereignisse, deren Jahrestage Marc Beckmann fotografisch begleitet. Sie bieten Anlass für kollektives Erinnern, mal ermahnend und warnend, mal patriotisch aufgeladen.
...mehr

Theodoros Boulgarides, 1964-2005

Theodoros Boulgarides, 1964-2005

Zum 10. Todestag von Theodoros Boulgarides haben seine Angehörigen dem Münchner Stadtmuseum eine Leihgabe übergeben: eine pontische Lyra (dreisaitiges Streichinstrument). Theodoros Boulgarides nutzte sie zur Dekoration in seinem Schlüsselladen im Münchner Westend, in dem er zwei Wochen nach der Geschäftseröffnung ermordet wurde.
...mehr

31. Juli – 27. September 2015

New York 60s – Sepp Werkmeister

Der gebürtige Münchner Sepp Werkmeister hat seit Jahrzehnten einen Namen als einer der führenden Jazzfotografen in Deutschland. Berühmte Musiker wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Oscar Peterson oder Miles Davis hat er in München, Paris, New York und auf internationalen Festivals in einfühlsamen Schwarzweiß-Aufnahmen porträtiert. Werkmeisters Bilder zieren mittlerweile unzählige Plattencover, Plakate und Bücher sowie die Jazzpublikationen von Joachim Ernst Behrendt.
...mehr

31. Juli – 13. September 2015

Das neue Münchner Stadtmuseum. Pläne und Modelle für die Zukunft

Die Vollversammlung des Stadtrates der Landeshauptstadt München hat am 29. Juli 2015 den Umbau und die Generalsanierung des Münchner Stadtmuseums an das Architekturbüro Auer Weber Assoziierte, München, vergeben und mit der weiteren Planung beauftragt.
...mehr

17. Juli 2015 – 10. Januar 2016

Das habe nur ich! Über Sammellust und Liebhabereien

Als Stilleben und Interieurs inszeniert zeigt die Ausstellung nicht nur typologisch verwandte Werke der freien und angewandten Kunst, sondern vermittelt auch unterschiedliche Motivationen der Sammler. Der Bogen spannt sich vom locker gehandhabten Sammelsurium bis zur exakten wissenschaftlichen Kategorisierung, vom Ansporn zu retten, was nicht beachtet wird, bis hin zu Investitionsstrategien, die auf Wertsteigerungen von Kunstobjekten zielen.
...mehr

12. Juni – 30. August 2015

FORUM 036: Monika Höfler – Russischer Sommer

Im August 2012 reiste die Münchnerin Monika Höfler in die Datschensiedlungen nahe der russischen Stadt Kasan an der Wolga und dokumentierte in Form von Reportage- und Porträtaufnahmen eine der größten kulturellen Errungenschaften Russlands.
...mehr

24. April – 2. August 2015

Franz Josef Strauß. Die Macht der Bilder

Fast drei Jahrzehnte nach seinem Tod ist Franz Josef Strauß unvergessen. Kaum ein deutscher Bundespolitiker der Nachkriegszeit findet bis heute so sehr das öffentliche und mediale Interesse wie der ehemalige Bundesminister, CSU-Vorsitzende und Bayerische Ministerpräsident. Von seinen Freunden vergöttert, von seinen Gegnern verdammt, polarisierte er die öffentliche Debatte wie kein Zweiter.
...mehr

27. März – 28. Juni 2015

Anders Petersen – Retrospektive

Der schwedische Fotograf Anders Petersen, 1944 in Stockholm geboren, gehört zu den international einflussreichsten Fotografen seiner Generation. Auf der renommierten Fotoschule von Christer Strömholm zwischen 1966 und 1968 ausgebildet, arbeitete Petersen anfangs bildjournalistisch für schwedische Zeitschriften und Zeitungen. Sein besonderes Interesse gilt seitdem dem Milieu von gesellschaftlichen Außenseitern.
...mehr

13. März – 31. Mai 2015

FORUM 035: Göran Gnaudschun – Alexanderplatz

Der in Potsdam lebende Fotograf Göran Gnaudschun (*1971) fotografiert seit 2010 am Berliner Alexanderplatz die Szene von jungen Ausreißern, Gestrandeten, Wohnungslosen, Punks und Selbstdarstellern. Es gibt Erfahrungen mit längeren Gefängnisaufenthalten, Drogen und viel Alkohol.
...mehr