Filmreihen


Internationale Stummfilmtage 2015

Mit der kurzen Verwechslungskomödie DR. SATANSOHN (1916) mit Ernst Lubitsch als Schauspieler und einem späten amerikanischen Stummfilm, der Komödie SYNTHETIC SIN (1929), mit dem flapper girl Colleen Moore in der Hauptrolle eröffnet das Filmmuseum am Donnerstag, dem 3. September 2015 um 19.00 Uhr seine neue Spielzeit im Rahmen der „Internationalen Stummfilmtage“. An neun Abenden werden Raritäten und Klassiker aus Deutschland, China, Frankreich, Schweden, der Ukraine und den USA gezeigt, welche die Vielfältigkeit und hohe Qualität des Stummfilmschaffens dokumentieren.


...mehr

Jean Paul Gaultier

Zur Ausstellung in der Hypo-Kunsthalle zeigen wir ein Programm mit 18 Filmen, die den Pariser Modeschöpfer inspiriert haben sowie Spielfilme, für die er die Kostüme geschaffen hat. „Es gibt einen Film, der mich stark geprägt hat – mein Leben, meinen Werdegang, meine Träume. Er heißt

FALBALAS, stammt aus dem Jahr 1945 und handelt von einem Modemacher. Ich sah ihn als kleiner Junge im Fernsehen, es war ein Erweckungserlebnis."


...mehr

Ingrid Bergman

Eine Retrospektive zu ihrem 100. Geburtstag. Die wichtigsten Filme der schwedischen Schauspielerin, von ihren Anfängen in Schweden über ihre große Karriere in Hollywood unter der Regie von Alfred Hitchcock bis zu ihrer Rückkehr nach Europa, wo sie u.a. mit Roberto Rossellini drehte.


...mehr

Hollywood ohne Schranken

Die Reihe umfasst 29 Filme, die zwischen 1931 und 1934 gedreht wurden, noch bevor der Production Code wirksam wurde und die Studios immer offener und mutiger die Grenzen von Anstand und Schicklichkeit erweiterten. Ein unerwartetes Kino der Weltwirtschaftskrise, das ein zwar zugespitztes, aber äußerst realistisches Amerikabild zeichnete und auch Arbeitslosigkeit, Verbrechen und soziale Klüfte thematisierte.

 

 


...mehr

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro: Tel. 089-233-22348
E-Mail: filmmuseum(at)muenchen.de

Vorführzeiten:
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich. Sie können sich die Programmübersicht und das Programmheft als pdf-Datei herunterladen:

Heft 29 (3. September 2015 bis 3. März 2016)
Programmübersicht (15 Seiten, PDF 419 KB)
Programmheft (98 Seiten, PDF 2,6 MB)

Heft 28 (5. März bis 2. August 2015)
Programmübersicht (14 Seiten, PDF 700 KB)
Programmheft (100 Seiten, PDF 3,3 MB)

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Förderverein Münchner Filmzentrum (MFZ)

Wer sich für die Arbeit des Filmmuseums interessiert, kann dem Förderverein MFZ e.V. beitreten. Der Jahresbeitrag beträgt 20 € und berechtigt zum ermäßigten Eintritt ins Filmmuseum sowie zur Teilnahme an den Mitgliederversammlungen des MFZ. Die Versammlungen finden einmal im Monat montags um 19.00 Uhr im Gotischen Zimmer des Ignaz-Günther-Hauses (St.-Jakobs-Platz 20, 80331 München, 1. Stock) statt.
Termine: 14. September 2015, 12. Oktober 2015, 9. November 2015, 14. Dezember 2015, 11. Januar 2016 und 15. Februar 2016. Mehr Informationen erhalten Sie unter 0177-728-4681.