Filmreihen


70 Jahre DEFA

Werkschau zum Jubiläum des staatlichen Filmstudios der DDR mit Großproduktionen aller Genres, wie dem Science-Fiction-Film „Der schweigende Stern“, dem Indianer-Epos „Tecumseh“ und dem extrabreiten Künstlerfilm „Goya“ in Totalvision.


...mehr

Film und Psychoanalyse

„Film und Psychoanalyse – Verwandlungen“: Münchner Psycholog/innen analysieren internationale Spielfilme unter dem Aspekt der Transformation und diskutieren anschließend mit dem Publikum.


...mehr

Sohrab Shahid Saless

Große Retrospektive vom 16.12.16 bis 22.2.17 mit Raritäten des iranischen Regisseurs, der seit den 1970er Jahren in Deutschland gelebt und Spiel- und und Dokumentarfilme gedreht hat: Betrachtungen über den Iran und über den Alltag, häufig inspiriert von Anton Tschechow.


...mehr

Friedrich Wilhelm Murnau

Die Retrospektive zeigt alle erhaltenen Stummfilme des deutschen Regisseurs sowie Fragmente seiner Filme, begleitet von renommierten Stummfilmmusiker/innen. Mehr als nur „Nosferatu“! Eine Zusammenarbeit mit dem Lenbachhaus zur Ausstellung "Friedrich Wilhelm Murnau. Eine Hommage".


...mehr

Kino wie noch nie

„Kino wie noch nie“. Eine Auswahl von 18 opulenten Filmen, die zeigen, wie Hollywood zwischen 1952 und 1956 den Kampf gegen das Fernsehen aufgenommen hat und herausragende Techniken wie Cinerama, Cinema-Scope, 3D und 4-Kanal-Magnetton entwickelte.


...mehr

Kino und Malerei

Sieben Spiel- und Dokumentarfilme über Maler/innen quer durch die Jahrhunderte, über Pieter Bruegel, Caravaggio, Claude Monet, Francis Bacon, Frida Kahlo, Antonio López und Jackson Pollock – als Auftakt zum Festival „Kino der Kunst“ im April 2017.


...mehr

FilmWeltWirtschaft

Zum zwölften Mal zeigt die Filmreihe gesellschaftskritische Filme, diesmal zum Schwerpunktthema "Optimierung". Wie gehen wir mit unseren Daten um? Wie holen wir das beste aus uns und unserer Zeit heraus? Sieben Programme mit Kurz-, Dokumentar- und Spielfilmen können im Kino mit Experten und Filmemachern diskutiert werden.


...mehr

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro: Tel. 089-233-22348
E-Mail: filmmuseum(at)muenchen.de

facebook

twitter

Vorführzeiten:
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können die Programmübersicht und das Programmheft auch als pdf-Datei herunterladen:
Heft 31 (Sept. 2016 bis Feb 2017)
Kalenderübersicht

Sämtliche Termine und Inhalte bis Februar 2017 für Kalender-Apps (ICS, 365 KiB)

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter:
Fabian Schauren, jugendschutz@kommunale-kinos.de

Förderverein Münchner Filmzentrum (MFZ)

Wer sich für die Arbeit des Filmmuseums interessiert, kann dem Förderverein MFZ e.V. beitreten. Der Jahresbeitrag beträgt 20 € und berechtigt zum ermäßigten Eintritt ins Filmmuseum sowie zur Teilnahme an den Mitgliedertreffen des MFZ.
Das MFZ trifft sich einmal im Monat montags um 19.00 Uhr im Gotischen Zimmer des Ignaz-Günther-Hauses (St.-Jakobs-Platz 20, 80331 München, 1. Stock). Die nächsten Termine: 12. September, 10. Oktober, 14. November und 12. Dezember 2016, 16. Januar 2017, 13. Februar und 13. März 2017. Mehr Informationen erhalten Sie unter kontakt(at)muenchner-filmzentrum.de